Schlagwörter

, , ,

324_coverJonny ist eine erotische Offenbarung. Ein Gott an der Gitarre, Alter! Der pure Sex – sagt Jonny.
Wer zu etwas subtilerer Differenzierung fähig ist, also eigentlich jeder außer Jonny, sieht allerdings auch den unmotivierten Dauerstudenten, der sich selbstverliebt und mit dem empathischen Gespür einer verchromten Käsereibe durch soziale Beziehungen und von einem Fick zum nächsten schwindelt. Nunja, zugegeben, meint Mitbewohnerin Cathy, handsome as hell sei er schon – doch erst nach zehn Jäger. Weniger wohlwollend formuliert also einer der charismatischen Charaktere, die sich zeitsparend aber gleichwohl hinreichend mit dem Begriff „Arsch“ umschreiben lassen.
Will man nicht kennenlernen?
Doch, wie Wiebke Saathoff ihn seine Geschichte erzählen lässt, will man das. Denn auch Soziallegasteniker Jonny, der die zwischenmenschlichen Komplikationen Anderer bisher nur schulterzuckend zur Kenntnis genommen hat, bekommt plötzlich eine ganz unerwartete Ladung Sorgen vor sein Ego geknallt. Und das völlig zu Recht – wie seine Umwelt schadenfröhlich feststellen würde, wenn sie denn davon wüsste. Aber so zu kann Jonny gar nicht sein, dass er den Pennern was erzählt. Und Blondie 2 soll sich schonmal warm anziehen.

Wer trotzdem mehr wissen will, hat am 24. November 2015 um 20.00 Uhr im Kukoon Gelegenheit, Wiebke Saathoff aus ihrem Roman lesen zu hören, ein multimediales Spektakel im Rahmen der Bremer BuchPremiere, das in die Auslosung eines Gewinnspiels gipfelt.

Advertisements